Aktuelles

Wünsche zur Weihnacht und zum Neuen Jahr

Ein friedliches Weihnachtsfest und einen schönen Jahreswechsel wünschen Ihnen Vorstand, Geschäftsführung und Mitarbeiter des SKM sowie von ganzem Herzen Gesundheit, Glück, viel Erfolg und Gottes Segen für 2019,

verbunden mit dem Dank für Ihr Vertrauen.

Mach es wie Gott und werde Mensch!“

Neuer Vorstand im SKM -kath. Verein für soziale Dienste in der Region Kempen-Viersen

„Der Mensch am Rande bleibt unsere Mitte“

Fehlender Wohnraum bereitet dem SKM Sorge.

Der Verein als Träger von sozialen Fachdiensten im Kreis für Flüchtlinge und Migranten, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sowie rechtlichen Vertretungen von Erwachsenen und Minderjährigen blickte anlässlich seiner diesjährigen Mitgliederversammlung auf ein finanziell und fachlich erfolgreiches Jahr zurück. Der Verein hat 34 hauptamtliche und über 200 ehrenamtliche Mitarbeiter. Fehlender bezahlbarer Wohnraum für die Klientel entwickelt sich allerdings zu einem Dauerthema.

Nach dem angekündigten Ausscheiden von zwei Vorstandsmitgliedern wurde ein weitgehend neuer ehrenamtlicher Vorstand  gewählt (siehe Foto) Mitglieder sind (von links.)

 

 

Stephan Fiedler (Geschäftsführer), Anne Kolanus (Beisitzerin), Stefan Vander (stv. Vorsitzender), Rainer Müller (Vorsitzender), Franz Steier und Heinz Boukes (Beisitzer)

 

Der Theologe und Jugendhilfeplaner Rainer Müller ist seit 1964 der nunmehr fünfte ehrenamtliche Vorsitzende des Vereins und ist ebenso neu im Amt wie sein Vertreter (bisher Beisitzer) Stefan Vander der beruflich im Kreditgeschäft tätig ist. Neu dabei ist ebenfalls die Kommunalpolitikerin Anne Kolanus. Schon bisher in ihren Ämtern waren die Herren Boukes und Steier wie auch der einzige hauptberufliche Vorstand der Sozialarbeiter Stephan Fiedler als Geschäftsführer.

Der neue Vorstand dankte den bisherigen Vorsitzenden Reiner Rohde und Stefan Lua und will deren erfolgreiche Arbeit ebenso fortsetzen, wie auch neue Antworten auf neue Fragen etwa der zunehmenden Wohnungsnot geben. Der Leitsatz der Arbeit bleibt:

 

„Der Mensch am Rande ist unsere Mitte!“

Patientenverfügung – wie geht das?

Der Betreuungsverein vom SKM bietet immer wieder Vorträge rund um das Thema Patientenverfügung an.

Jeder hat schon von Patientenverfügungen gehört; doch wie kann ich mir aussagekräftige Informationen holen und mit welcher Hilfe umsetzten.

Hier setzt unser Vortrag an.

Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen möchten oder für Ihren Verein oder Firma einen Vortrag anbieten möchten nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Für Fragen steht Ihnen Frau Christina Heß (Ehrenamtskoordinatorin und Vereinsbetreuerin) 02162-356795 oder 0178 44 77 478 zur Verfügung

Einführungsseminar BTG

Der Betreuungsverein vom SKM startet wie jedes Jahr sein kostenloses Einführungsseminar für ehrenamtliche Betreuerinnen, Familienangehörige und Interessierte nach dem Betreuungsgesetz.

5.11.2018- 26.11.2018 jeweils montags von 19:00-20:30 Uhr in Viersen. Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle 02162 29288

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Die vier Veranstaltungsabende können auch einzeln besucht werden.
Themen sind: Praxis der Betreuungsführung – medizinische Grundlagen – Vollachten und Patientenverfügung – rechtliche Grundlagen.

Bundesweite Aktionswoche:

Der Betreuungsverein vom SKM nimmt an der bundesweiten Aktionswoche der katholischen Betreuungsvereine teil.

Vom 12.11.18 bis 16.11.18 stellt sich der Betreuungsverein und seine Aufgaben im Forum des Stadthauses Viersen vor.

Sie sind herzlich eingeladen an diesen Tagen zw. 11:00 und 13:00 mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Infos unter www.kath-Betreuungsvereine.de

RP Stadtgespräch: Der SKM bei der interkulturellen Woche 2018

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/stadtgespraech/viersen-deutscholympiade-bei-interkultureller-woche_aid-33283685

Neue Beraterin beim Flüchtlingssozialdienst in Kempen


Mein Name ist Helena Jansen. Seit August 2018 arbeite ich beim SKM im Flüchtlingssozialdienst Kempen als Sozialarbeiterin. Meine Aufgabe besteht darin, die in Kempen lebenden Geflüchteten bei der Bewältigung ihres Lebensalltags zu beraten.
An der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach habe ich im Frühling 2018 das Studium der Sozialen Arbeit mit dem Bachelor abgeschlossen. Vor und während meines Studiums habe ich hauptsächlich Erfahrungen in der Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen gesammelt.
Im Rahmen meiner Beschäftigung beim Jugendamt der Stadt Viersen habe ich während der Spielbus-Aktionen so bereits Kontakte zu Flüchtlingsunterkünften knüpfen können.
Nun freue ich mich darauf, neue Menschen und Tätigkeitsfelder bei meiner Arbeitsstelle beim SKM kennenzulernen.

Neue Mitarbeiterin beim Flüchtlingssozialdienst in Viersen

Ich heiße Miora Rafaralahy und bin seit August 2018 im Flüchtlings-sozialdienst Viersen tätig. Meine Aufgabengebiete umfassen die Ehrenamtskoordination und die regionale Beratung im Kreis. Aus meiner vorherigen Tätigkeit bringe ich Erfahrungen in der Verfahrensberatung mit. Durch meinen persönlichen Hintergrund, kann ich innerhalb meiner heutigen Tätigkeit beim SKM Viersen vielfältige Unterstützung leisten und damit die Schutzsuchenden in ihrer sozialen Integration unterstützen.








Neue Mitarbeiterin: Fachberatungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten für den Standort Nettetal

Doris WehleSeit dem 01.08.2018 arbeite ich, Doris Wehle, für den SKM in den Räumlichkeiten der Notschlafstelle Nettetal. Mein Auftrag ist die ambulante Fachberatung mit aufsuchenden Elementen für Menschen bei denen besonderen Lebensverhältnisse, mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind.

Mein vierbeiniger Kommunikationshelfer „Pepe“ darf mich zur Arbeit begleiten. Wie ich auch im meiner bisherigen 15-jährigen Tätigkeit in der niedrigschwelligen Wohnungslosenhilfe erfahren durfte, ist der Hund im Job eine große Bereicherung auch für die Kollegen und die Hilfeempfänger. Ich hoffe darauf, dass ich Menschen in ihrem Lebensabschnitt eine Stütze sein kann und dazu beitragen kann, ihren Weg weiterzugehen.

 

 



Der SKM Kempen Viersen bei der interkulturellen Woche 2018

Unter dem Motto “Vielfalt verbindet” steht die auch in diesem Jahr stattfindende “Interkulturelle Woche” in Viersen vom 23. bis 29.09.2018.

Der SKM Kempen Viersen beteiligt sich erstmals aktiv mit zwei Projekten des Flüchtlingssozialdienstes Viersen. Ein Netzwerk aus Mitarbeitern der  Stadt Viersen , des SKM Kempen-Viersen e. V Diakonie Krefeld & Viersen, die Integrationsagenturen NRW, das Stadtteilbüro Südstadt, das Kommunale Integrationszentrum Kreis Viersen, der SkF und die Königsburg in Süchteln haben ein  vielfältiges Veranstaltungsangebot zusammengestellt.

Von Filmvorführungen über Lesungen bis zum Interkulturellen Kochen mit Köchinnen aus Afghanistan wird interessierten Besuchern viel geboten. Für die Einstimmung sorgt am 23. September ab 11:30 Uhr eine Auftaktmatinee in der Villa V an der Burghstr. 4. Es gibt einen Interkulturellen Nähtreff ebenso wie einen No-Hatespeech-Workshop oder eine Deutsch-Olympiade für Jugendliche. Der Integrationsrat lädt am Schlusstag um 11:00 Uhr ein zum Integrationsfest im Foyer des Stadthauses.

Auch hier präsentiert sich der SKM Kempen- viersen mit einem Info Stand mit einer Präsentation, die gegen 14:00 Uhr startet.

Die einzelnen Veranstaltungen, Uhrzeiten und Veranstaltungsorte lassen sich dem Flyer entnehmen.

 

Sommerliches Grillfest des Fachbereiches -rechtliche Betreuung-

Das jährliche Grillfest vom Fachbereich rechtliche Betreuung hat allen Beteiligten viel spaß gemacht und machte durch eine besondere Aktion Lust auf mehr.... Ehrenamtliche Betreuer kamen mit ihren Klienten in unseren barrierefreien Garten, um gemeinsam zu Essen, zu erzählen einfach ein paar schöne entspannte Stunden zu genießen l

Der Orden der Templer beköstigte uns köstlich und hatten noch ein besonderes “Danke schön“ für alle mitgebracht.

Diesmal bekamen wir eine Theateraufführung geboten, wobei viel gelacht, geklatscht und mitgefiebert wurde. Ein ganz mutiger Herr traute sich sogar eine kleine Mitmachrolle zu übernehmen. Toll !

Die Aufführung bestach durch die mimische und gestische Darstellung der Schauspieler die in einfacher Sprache es verstanden, uns das Publikum in den Bann zu ziehen.

Es war eine gelungene Veranstaltung und zum Weitersagen……www.fabulanten.de

Nochmals DANKE an alle Unterstützer, die Menschen zur Seite stehen wo Hilfe benötigt wird, dass ist in unseren Augen gelebte Nächstenliebe

Alle unter einem Dach – Ehrenamtsfest im Remigius Haus

Der SKM Kempen-Viersen e. V. arbeitet im Flüchtlingssozialdienst seit Jahren mit ehrenamtlichen Helfern zusammen. Mit großem Engagement werden Menschen verschiedenster Herkunft, die in der Stadt Viersen leben, begleitet und betreut.

Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, ethnischen  und religiösen Biografien leben mit uns zusammen und bringen ihre Lebenswelten und kulturellen Unterschiede mit. Diese Vielfältigkeit stellt eine Bereicherung unserer Gesellschaft Unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Anemüller lädt der SKM auch in diesem Jahr am 11. März ins  Remigius Haus zum  Ehrenamtsfest ein.

An diesem Nachmittag werden neben einer lockeren Begegnung auch einige Initiativen ihre Arbeit vorstellen, so dass die Vielfältigkeit der Flüchtlingsarbeit in unserer Stadt wahrgenommen werden kann.

Die Mitarbeiter des SKM Kempen-Viersen e. V. möchten mit diesem Fest die Arbeit vieler ehrenamtlich Engagierter anerkennen und wertschätzen. Einige Geflüchtete werden uns unterstützen und etwas zu diesem Fest beitragen.